Ohrstöpsel – es ist einer dieser Tage

Kennt ihr das; man springt im Dreieck um alle Wünsche und Bedürfnisse des Babys zu erfüllen und es hört nicht auf zu weinen? Dummerweise ist es ganz normal. Wachstumsschübe, Zähnchen, schlechte Laune… die Kleinen können sich schließlich nicht anders ausdrücken.
Wenn ich kurz vor einem Nervenzusammenbruch stehe, nehme ich die hier:
Ohrstöpsel
Ohrstöpsel. Damit hört man noch genug von dem Baby, aber sie dämpfen etwas die Höhen. Natürlich trage ich das Kind weiterhin bei mir. Aber es hilft meinem Kind ja nichts, wenn ich total gestresst und nervös bin. Also Binde ich mir mein Baby um, stecke mir Ohrstöpsel in die Ohren und gehe alltäglichen Arbeiten nach, während ich ihm gut zurede oder summe. In der Regel beruhigt sich mein Sohn dann auch und oft schläft er ein.
Nur um es kurz klarzustellen: so weit geht es bei mir nur, wenn ich schon total verzweifelt bin, weil das Geschrei bereits mehr als eine Stunde anhält und das Kind sich absolut nicht beruhigen lässt. Also weder Hunger hat, noch eine nasse Windel, noch Fieber und auch genug Kuscheleinheiten bekommen hat und nicht spielen oder spazieren gehen will.
Zu Beginn hatte ich ein schlechtes Gewissen. Stellt euch mal vor euer Gesprächspartner würde sich einfach Ohrstöpsel in die Ohren stecken, wenn man sich gerade über etwas aufregt oder beklagt.
Aber ich merke, dass ich meinem Sohn eine bessere Mutter bin, wenn ich nicht so extrem angespannt bin, wenn ich nicht vor Erschöpfung oder aus Verzweiflung weine.
Dabei hilft Weinen auch manchmal. Manchmal kann man einfach nicht mehr und muss die Gefühle zulassen. Aber man sollte auch in der Lage sein sich zu beruhigen, durchzuatmen und weiterzumachen. Meistens ist das Problem gar nicht so groß und das Durchhaltevermögen dankt mir mein Kind mit vielen tollen Augenblicken 1000fach zurück.

Ach, auch so schmalzig wollte ich nicht werden – eine dieser Mütter, die meinen, die Kleinen würden Regenbögen pupsen. Trotzdem bin ich oft ganz schön begeistert von meinem Sohn. Auch ohne Ohrstöpsel 😉

Ein Gedanke zu „Ohrstöpsel – es ist einer dieser Tage

  1. HanSlow

    Cooler Beitrag!! Ich hatte neulich auch das Problem, dass meine kleine Tochter einen Wachstumsschub hatte und mich um den Verstand gebracht hat…. Da muss man echt Durchatmen !

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.