Archiv der Kategorie: Essen

Lecker Honig

Honig hat viel Kalorien, aber ist auch gesund! Es heißt, dass man einen Teelöffel am Tag essen muss um gesund zu bleiben. Honig aus der Region soll sogar vor Allergien schützen.

Ich bin ja nicht der Frühstückstyp. Ich mag Frühstück nur, weil ich dann Nutella essen darf, aber ich könnte auch ein Stück Torte oder kalte Pizza verputzen. Das hält natürlich nicht besonders lange satt und figurfreundlich ist es schon lange nicht. Heute aber muss ich etwas länger satt bleiben, drum esse ich heute Frischkäse und Käse (Käse finde ich eigentlich nicht besonders appetitlich) um das ganze aufzusüßen kommt auf beide Seiten je ein Teelöffel Honig drauf. Jetzt bleibe ich bestimmt gesund und allergiefrei 😉
gesunder honig
Im übrigen finde ich die Unterseite des Brötchens besser als die Oberseite und ich mag keine warmen Brötchen. Für alle, die das nächste Mal mit mir frühstücken und genau das Gegenteil mögen; wir können gerne tauschen 😉

Osterei Cupcake

Im letzten Jahr habe ich mehrmals Cupcakes im Ei gesehen, hielt es aber für zu kompliziert um es auszuprobieren. Auf dem Blog youngmarriedchic.com von Kris Schoels bin ich dann auf eine simple Anleitung gestoßen wie man diese kleinen Osterei-Cupcakes backen kann. Da ich es dieses Jahr wieder vorhabe, möchte ich nun meine Erfahrung mit euch teilen.

Im Grunde ist es einfach. Zunächst wäscht man die Eier alle ab. Wir wissen alle, woher Eier kommen und gewisse Reste möchte man nicht unbedingt in seinem Essen haben, oder?
Ostereier
Oben in das Ein piekst man ein kleines Loch und vergrößert es nach Außen hin vorsichtig. Durch das größere Loch kann das Eiinnere gut austreten, wenn man es umdreht.
Hat man die Eier geleert, sollte man sie noch einmal ausspülen und gut trocknen lassen.
Ostercupcakes
Um die Eier zu stabilisieren, diese mit etwas Alufolie umwickeln und so einen Fuß herstellen, damit sie nicht umkippen.
Cupcaketeig
Für die Füllung eignet sich jeder einigermaßen flüssige Teig. Ich habe mich für Eierlikörteig als Füllung entschieden. Mengenangaben werden schwierig, da es eigentlich ein Kuchen ist und für dieses Projekt viel zu viel. Aber es kommt auch darauf an, wie viele Eier man machen möchte.

Zutaten für den Teig:
5 Eier
250 g Puderzucker
300 g Mehl
1 Pk. Vanillezucker
1 Pk. Backpulver
250 ml Öl
250 ml Eierlikör

(Wie gesagt, diese Mengenangaben sind eigentlich für einen ganzen Eierlikörkuchen)

Alle Zutaten vermengen, fertig ist der Teig.

Um das Befüllen der Eier so einfach wie möglich zu machen habe ich den Teig in einen Spritzbeutel gefüllt und diesen in die Eier gegeben. Die Eier sollten nicht mehr als zu 3/4 voll sein, da der Teig beim Backen aufgeht. Wie es aussieht, wenn man es zu gut gemeint hat sieht man hier:
Ostercupcake
Die ausgetretenen Überreste entfernen und da ist es, das Küchlein im Ei – tadaaaa
Oster-Cupcake
Um das ganze noch hübsch zu machen kommt etwas Topping drauf, ein Osteraufkleber, oder eine Schleife auf das Ei und fertig sind die Ostereier der besonderen Art und Weise.

Und weil ich viel zu viel Teig hatte, habe ich noch Mini-Gugelhupfs und ein Mini-Küchlein gebacken.
Oster-Kuchen
Für die Creme habe ich eine Dose gezuckerte Kondenzmilch mit einer 3/4 Packung Butter verrührt.

Ich wünsche euch allen Frohe Ostern.

Oma Evas einfaches Plätzchen Rezept

„In der Weihnachtsbäckerei…“
Heute möchte ich ein Rezept mit euch teilen, welches ich von meiner Freundin bekommen habe. Sie backt es mit ihrer Oma Eva seid sie ein kleines Mädchen ist – das muss gut sein, oder?
plaetzchen-backen
Hier das einfachste Plätzchen Rezept, das ich kenne:
Zutaten:
750 g Mehl
500 g Zucker
250 g weiche Butter (oder Margarine)
3 Eier

Zubereitung:
Alles miteinander vermengen und kneten.
Ich mische zuerst das Mehl mit dem Zucker. Die Butter teile ich in kleine Stückchen, verteile sie in der Mehl-Zucker-Mischung und knete das schon mal durch.
In einer separaten Schale schlage ich ein Ei auf, verquirle es, gebe es zu den restlichen Zutaten und knete nochmals durch. So gebe ich die anderen Eier auch hinzu. Man kann natürlich die Eier sofort zugeben, aber in einer separaten Schale kann man die eventuell hineingefallene Schale besser entfernen und man muss nicht von Vorn beginnen, falls man ein schlechtes Ei erwischt hat.

Den Teig zu einer Kugel kneten, in Frischhaltefolie einwickeln und für mehrere Stunden in den Kühlschrank legen. Ich viertel den Teig, damit er schneller kalt wird und ich nicht den ganzen Teig auf ein Mal verarbeiten muss.

Backofen auf 190°C vorheizen. Teig auf ca 3mm ausrollen, Plätzchen ausstechen, auf das Backblech legen und für ca. 8 Minuten im Backofen backen. Die Plätzchen sind noch etwas weich, wenn sie aus dem Backofen kommen, werden aber hart, wenn sie abkühlen.
Da jeder Backofen anders backt, solltet ihr euch nicht 100%ig auf meine Zeitangabe verlassen.

Innerhalb einer Woche habe ich die Plätzchen zwei Mal gebacken. Beim zweiten Mal habe ich in die Hälfte des Teigs Schokostreusel hineingegeben – auch lecker.
einfaches Plaetzchen Rezept
Ich wünsche allen einen schönen 1. Advent!

Leckeres Müsli zum Frühstück

Morgenstund hat Gold im Mund – ja nee, is klar. Früh aufzustehen ist nervig! Es ist dunkel und kalt und das Bettchen ist viel gemütlicher. Wer steht schon gerne auf, wenn es draußen noch dunkel ist? Und wer hat morgens schon die Zeit oder Lust sich ein leckeres Frühstück zuzubereiten?
Müsli schmeckt mir eigentlich nicht – diese Trockenfrüchte und die langweiligen Müsli Flocken sehen schon aus wie Tierfutter. Aber das Kölln Müsli Knusper Klassik ist super lecker – wer hätte das gedacht?
Ich mixe es mit Joghurt, Honig und gefrorenen Früchten, Mandeln oder Weintrauben. Das geht super schnell und hält lange satt und das Beste ist, dass man da reinschmeißen kann, was einem wirklich schmeckt.
Muesli-fruehstueck
Die gefrorenen Früchte mische ich manchmal statt mit Honig mit Schokostreuseln – yummy!!!

Gesundes Abendessen

Schnelles und leckeres Abendessen in wenigen Minuten:
Huhn mit Pilzen
Nudeln-mit-Huhn-und-Pilzen

Zutaten:
1 TL Olivenöl
2 kleine rote Paprika
2 Hühnerbrüste
250 g Champignons
4 EL Frischkäse
250 g Vollkornnudeln

Zubereitung:
Zwiebeln und Paprika kleinschneiden, Champignons putzen und die Hähnchenbrust in Streifen schneiden.
Die Vollkornnudeln nach Packungsanleitung kochen.
Das Öl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebeln und Paprika darin anschwitzen. Anschließend die Hähnchenstreifen hinzugeben und anbraten. Die Champignons in die Pfanne geben und 5 Minuten garen. Anschließend die Pfanne vom Herd nehmen und den Frischkäse unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen.
Man kann die Nudeln zu der Hähnchen-Pilz-Pfanne geben, muss man aber nicht.
Die Mengenangaben haben uns für 4 Portionen gereicht.

Guten Appetit 🙂

Avocado Dinner

Habt ihr auch so wenig Lust zu kochen, wenn draußen die Sonne scheint?
Als ich letzte Woche eines Abends von der Arbeit kam, war es zwar nicht mehr all zu lange hell, aber kochen wollte ich trotzdem nicht. Ich habe Avocado mit Mozzarella und Tomaten gemacht.

Avocado-Salat

Zutaten:
2 reife Avocados
1 EL Zitronensaft
1 Packung Dattel Cherry-Tomaten
2 Packungen Mozzarella (je 125g)
2 TL Balsamico-Essig
1 1/2 EL Olivenöl
1 Prise Chilipulver
1 Knoblauchzehe
Salz & Pfeffer

Die Knoblauchzehe schälen und sehr dünn schneiden. Essig, Öl, Chilipulver, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren und die geschnittene Knoblauchzehe hinzufügen.

Avocados vierteln, vom Kern befreien zu einem Fächer schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Mozzarella in Stückchen rupfen. Tomaten mit kochendem Wasser übergießen. Alles auf einem Teller anrichten und das Dressing darüber geben – fertig.

Diese Mengenangaben reichen locker für 2 Personen.
Das Originalrezept ist in der letzten Ausgabe von Shape zu finden, allerdings habe ich leider keine Kapern und auch kein Basilikum mehr gehabt.

Mein Esstagebuch

Inspiriert von dem Blog What Katie ate habe auch ich angefangen Fotos meines Essens zu machen. Genau genommen mache ich ständig Fotos von meinem Essen – ich mag es eben. Aber dieses Mal habe ich versucht tatsächlich alles zu fotografieren was ich aß. Dies diente unter anderem dem Zweck meine Essgewohnheiten zu kontrollieren. Immerhin ist bald Weihnachten und an diesen Tagen gibt es genug Kalorien für den ganzen Monat.
Leider habe ich immer wieder vergessen Fotos von meinem Essen zu machen. Das Beste Essen, welches mir entging war die Lasagne, die mein Mann gemacht hat – soooo lecker! Naja, und ein paar Süßigkeiten konnten sich an einem Foto vorbeischleichen.
Meine Speisen sind nicht ansatzweise so deliziös wie die von Katie, aber für mich war es eine interessante Erfahrung. Ich habe herausgefunden, dass ich unheimlich viel Süßes esse und außerdem, dass ich unheimlich faul bin. Es gab mehrere Situationen in welchen ich zur Schokolade vor mir greifen wollte, aber zu faul war meine Kamera zu holen und aus diesem Grund lieber auf die Schokolade verzichtet habe.
Das ist die grobe Übersicht an den Dingen, die ich so gegessen habe:
banane-nutella
nutella-bananen-brot
Ich stehe nicht wirklich auf Bananen, aber sie haben viel Magnesium und Cancium und schmecken mit Nutella gar nicht mehr so übel.
mandarine
Ich habe so einige Mandarinen in dieser Zeit verputzt. Natürlich ist mir bei dieser erst nach der Hälfte wieder eingefallen, dass ich mein Essen fotografieren wollte.
lachsbroetchen
Lachsbrötchen
Kaiserschmarrn
Kaiserschmarrn auf dem münchner Christkindlmarkt
auberginen-mit-mett
Auberginen mit Mett isst mein Mann sehr gerne und ich halte es für eine der einfachsten Speisen was die Zubereitung angeht
Fruehlingsrollen
Frühringsrollen mit Süß-sauer-Soße und einem Gläschen Sekt
Soja Caffè Latte
Mein geliebter Soja Caffè Latte
Marmeladenbrot
Marmeladenbrot zum Frühstück
McDonald's
Ein Stop bei McDonald’s nach erledigten Weihnachtsgeschenke-Einkauf
tee-mit-schokolade
Tee mit Ritter Sport “Weiss + Crisp”
steak-mit-bohnen
Steak mit Bohnen
Weißwurstfruehstueck
Weißwurstfrühstück
Weihnachtsplaetzchen
Und natürlich ganz schön viele Weihnachtsplätzchen…

Ich habe das Gefühl jetzt erstmal joggen gehen zu müssen.

Tea Time für Kranke

Dank einer Elkältung beinhaltet meine heutige Tee-Zeit aufgegossene Pfefferminze mit Honig und Lutschbonbons von Em-eukal in den Geschmacksrichtungen Salbei und Holunderblüte.
Mhhhhhh – lecker
tea-time

Leckereien im Sommer

In letzter Zeit habe ich wirklich viele Leckereien gegessen. Hier nur eine kleine Zusammenstellung:

Fruechte Nuesse und Quark
Pfirsiche, Erdbeeren, Blaubeeren, Mandeln, Hasel- und Wallnüsse mit Joghurt und Honig – super lecker!

Cupcakes Muenchen
Einen Blaubeer-Cupcake und einen Peaches-and-Cream-Cupcake von Wir machen Cupcakes. Ja, ich habe BEIDE gegessen 😀

Frische Salatrouladen 1
Ein Salatblatt mit Käse, Salami, getrockneten Tomaten, Paprikastreifen und vielleicht sogar Möhrchenstiften…

Frische Salatrouladen 2
…Zusammengerollt werden daraus leckere Salatrouladen.

Raeucherlachs mit Kartoffelpuffer
Räucherlachs mit Kartoffelpuffer und Salat von Don Luca in München.

Yummy, nicht wahr?

Ich kriege schon wieder Hunger.

TGIF – zur Belohnung ein Mocca

Auch wenn die Woche nicht so schlimm war, so war ich dennoch sehr froh heute die letzten Arbeitsstunden hinter mich zu bringen. Zur Belohnung gibt es einen grande türkischen Mocca!!! Mit Schoko Crossies und leckeren Physalis.
tgf - mocca
Mir ist durchaus bewusst, dass man türkischen Mocca in kleinen Tassen trinkt, aber alle Tassen, die weniger als 0,5l fassen sind in der Spülmaschine 😀

Ich wünsche allen einen schönen Freitagabend!!!