Vom Sodbrennen geplagt

Wie war die Zeit doch schön, als ich noch alles essen konnte, was ich wollte… Damit ist bei mir schon lange Schluss. Aber bis vor einigen Wochen konnte ich wenigstens sündigen – Süßigkeiten, Chips, alle Gemüsesorten (wobei Gemüse ja keine Sünde ist), aber auch das ist vorbei. Im letzten Schwangerschaftsdrittel plagt Sodbrennen viele Schwangere – auch mich. Dass es ganz normal ist, hilft mir jetzt aber auch nicht weiter und muntert mich kein Stück auf.
Undiszipliniert wie ich bin, habe ich heute im Laufe des Abends ganz allein eine Schale Chips aufgegessen. Die Quittung bekomme ich jetzt – kurz nach zwei Uhr nachts. Von meiner Ärztin habe ich eine Liste bekommen, wie man Sodbrennen lindern kann. Diese finde ich jetzt natürlich nicht. Aber woran ich mich noch gut erinnern kann, ist Fencheltee, denn den habe ich mir zum Glück heute erst gekauft. Und obwohl ich ihn nicht ausstehen kann, scheint er tatsächlich zu helfen.
Sodbrennen
Woran ich mich definitiv auch noch erinnern kann ist Milch, aber ich weiß nicht ob Sojamilch ebenfalls helfen würde und andere befindet sich nicht in meinem Haushalt. Außerdem soll man geschälte Mandeln essen – eine Mandel so lange kauen, bis sie im Mund zu Brei wird. Und natürlich kann man Sodbrennen vorbeugen indem man auf Fettiges, Süßes, Scharfes, Kaffee, schwarzen Tee, Zwiebeln, Zitrusfrüchte und Tomaten verzichtet. Ich kann auf keinen Fall auf all das verzichten! Vor allem nicht auf Süßes und Tomaten – naja, vielleicht auf Tomaten. Aber ich habe mir fest vorgenommen darauf am Abend zu verzichten. Mal sehen wie gut das klappt.
…Jetzt hab ich wieder Hunger…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.