Astor Nagellack

Der Herbst steht vor der Tür, genau genommen hat er für mich bereits angefangen. 1. Weil ich mich nach den meteorologischen Jahresabschnitten richte und 2. weil ich bereits gelbe und braune Blätter an den Bäumen sehe.
Astor211
Aber wie auch immer man es ansehen mag, es beginnt die Jahreszeit mit den gedeckten Farben, ob im Bereich Mode oder in der Kosmetik. Für diesen Anlass benötigte ich unbedingt einen Nagellack, der wieder etwas … „erwachsener“ war 😉 Sofort griff ich zu meinem beliebten P2 in der Farbe 130 passion, den ich bereits seit einer Ewigkeit besitze. Dementsprechend ließ er sich auftragen. Ich verdünnte die Farbe mit Nagellackentferner, woraufhin der Auftrag fleckig wurde – der Fall war klar, es muss ein neuer Nagellack her!
Mir steht derzeit der Sinn nach Beerentönen, aber, wie oben erwähnt, nicht nach schreienden, sondern nach gedeckten Tönen. Bei Astor wurde ich fündig.
Astor-Nagellack
Der Ton 211 aus der Quick’n go Palette der Pink- und Rosetönen hat mich überzeugt. Es ist meiner Ansicht nach ein weicher Beerenton, der genau perfekt zu dem passt, was ich gesucht habe. Der Ton ist noch nicht zu herbstlich, aber auch nicht mehr zu sommerlich. Zudem passt er zu Rosa, Tannengrün, allen Blautönen, Grau, Schwarz sowieso, Braun… – ich habe sogar Pink und Bordeauxtöne dazu angezogen.
Der Lack verspricht innerhalb von 45 Sekunden zu trocknen, was natürlich so nicht stimmt. Aber tatsächlich trocknet er deutlich schneller als andere Lacke. Die Farbe sieht nach der 2. Schicht auf dem Nagel genauso aus wie in dem Fläschchen und hällt, ohne verblassen, eine Woche lang. Der Lack lässt sich durch den „flachen Aplikationspinsel“, wie Astor ihn nennt, sehr leicht auftragen und hällt bei mir tatsächlich 5 Tage ohne abzublättern. Ich bin sehr positiv überrascht von diesem Nagellack und würde ihn jederzeit weiterempfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.