Katy Perry Lashes

Besser spät als nie. Dieser Artikel wartet eigentlich bereits seit November auf seine Veröffentlichung. Nun muss dieser natürlich etwas umgeschrieben werden – die Zeit der Feiertage und Weihnacht- & Silvesterparties liegt schließlich hinter uns. Nichtsdestotrotz möchte ich die Katy Perry Lashes vorstellen. Auch wenn diese schon tausendfach beschrieben wurden…

Die Lashes von Eylure kommen in 4 Variationen. Die eher natürlichen „Sweety Pie“ und „Oh Hoeney“ können durchaus am Tag getragen werden, während „Cool Kitty“ und „Oh My“ das Abendmakeup aufpeppen.
Mein Favorit ist „Cool Kitty“, weil die Wimpern noch natürlich wirken, aber trotzdem voluminös genug sind um das gewisse Etwas zu zaubern.
Ein Wimpernset kommt mit einer Anleitung und einem Kleber.
Katy-Perry-Lashes
Mir kommt es bei unechten Wimpern hauptsächlich darauf an wie einfach sie sich ankleben lassen. Dafür müssen sie für mich einen flexiblen Rand haben. Zudem ist mir wichtig, dass sie für das normale Abendmakeup nicht glänzen oder glitzern, also nicht all zu fake aussehen.
Ist doch einigermaßen gelungen, oder?
Applied-lashes
Schön auch, dass man bei den Bildern sieht, dass ich mich selbst fotografiert habe. ^^
Statt den Kleber auf dem Rand der fake Lashes aufzutragen, habe ich ihn direkt auf mein Augenlid getupft. Mit einem Pinsel für den Lidstrich sollte es kein Problem sein. Der Vorteil an dieser Technik ist, dass man nicht das ganze Augenmakeup ruiniert, wenn man aus Versehen die Wimpern zu weit oben ansetzt und diese korrigieren muss.

Bei DM und Rossmann habe ich die Katy Perry Lashes nicht mehr gesehen, dafür aber bei Douglas. Mir hat „Cool Kitty“ so gut gefallen, dass ich mir die anderen Sets auch kaufen werde – vorausgesetzt es gibt die noch, wenn ich das nächste Mal bei Douglas bin. Ich hoffe es gibt „Sweet Pie“ noch – diese Wimpern eignen sich hervorragend, wenn man am Tag eine Verabredung hat, z.B. zum Brunch oder so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.