Yves Saint Laurent La Laque

Für gewöhnlich verwende ich keinen Nagellack, der mehr als 10€ kostet. Doch als ich das Angebot von idealo.de bekommen habe den La Laque von Yves Saint Laurent zu testen, konnte ich nicht widerstehen. Die Farbe 32 hat es mir besonders angetan – Pink mit Glitzer!
YSL-Lack
Das Produkt kam schnell an und ich habe den Lack bald darauf ausprobiert. Der Pinsel ist super, er ist flach, aber breit (ergibt das Sinn?) und fächert sehr schön und nicht zu weit aus. Der Lack hat eine gute Konsistenz, dadurch gelingt der Auftrag spielend leicht und ist nicht zu dick auf dem Nagel.
YSL-La-Laque
Was mir nicht besonders gut gefallen hat war die Deckkraft. Diese war nicht besonders stark. Ich hatte beim ersten Versuch relativ lange Nägel, so dass man nach 2 Lagen noch immer der Nagel zu sehen war, also legte ich noch eine dritte auf. Leider hat der „Long-Lasting Nail Lacquer“ so gar nicht long gehalten. Nach nur drei Tagen war der Lack an allen Nägeln abgesplittert. Gut, die Nägel waren leicht brüchig dazu die 3 Schichten Lack – wenn man zu viel Farbe auf eine Leinwand aufträgt, wird diese auch brüchig.

Beim zweiten Versuch habe ich bereits die Nägel gekürzt und nur 2 Lagen aufgetragen. Die müssen allerdings sein, denn mit nur einer Schicht ist der Lack sehr transparent. Leider hielt dies auch nur 4 Tage.
An und für sich sind 4 Tage ok für einen Nagellack – auch wenn ich Lacke besitze, die länger als eine Woche halten und deutlich weniger kosten.
Der La Laque von Yves Saint Laurent kostet um die 20€ für 10 ml. Meiner Meinung nach ist er das Geld nicht wert. Aber ich kann gut nachvollziehen, wenn Menschen einer Marke ihre Treue halten und wenn es unbedingt ein Nagellack dieser Marke sein muss, dann ist er nicht schlechter als andere. Vier Tage Halt sind für einen Nagellack gewöhnlich, aber keinesfalls lang. Daher ist das Versprechen des „Long Lasting“ einfach falsch – weil man ja immer daran glaubt, was die Verpackung uns so verspricht, nicht wahr? 😉

Wie auch immer, ich muss gestehen, dass ich mir mehr erhofft habe von diesem Lack. Und ja, das liegt hauptsächlich an dem Marketing der Marke, aber auch am Kostenfaktor. Bei günstigen Lacken ist die Erwartungshaltung definitiv niedriger. Dabei ist der Nagellack nicht übel. Trotzdem habe ich schon überlegt ihn zu verschenken. Aber die Farbe ist wirklich, wirklich sehr hübsch! Egal, die nächste Freundin, die mich besucht und ihn mag, bekommt den Lack.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.