Cocoa Butter gegen Schwangerschaftsstreifen

Schwangerschaftsstreifen – der Horror schlechthin. Kann man etwas dagegen tun?
Die Risse entstehen in der Unterhaut, dort, wo Cremes gar nicht hinkommen. Dennoch boomt das Geschäft mit Ölen, Cremes und allem Pipapo zur Vorbeugung von den gemeinen Dehnungsstreifen.
Natürlich weiß ich das alles, dennoch habe ich mir den Cocoa Butter Pflegestift von Body Shop gekauft – man kann ja nicht vorsichtig genug sein. Was habe ich schon zu verlieren?
Der Pflegestift sieht aus wie ein überdimensionaler Labello, aber eben für den Körper. 12€ zahlt man für 75g des Sticks. Ich finde es nicht gerade wenig, hielt meiner doch gerade mal 2 1/2 Monate und das obwohl ich mich nicht besonders regelmäßig damit eincreme. Dennoch habe ich mir jetzt den Zweiten gekauft.
Cocoa Butter Stick Es fühlt sich einfach super an. Der Stift selbst ist hart, aber auf der Haut wird er ganz weich und macht die Haut super geschmeidig. Solch ein angenehmes Gefühl hatte ich durch eine Creme noch nie gehabt. Außerdem riecht er angenehm und obwohl ich es oft als lästig empfinde mich einzucremen, verwende ich den Bodystick gerne nach dem Duschen für Bauch und Rücken (im Bereich der Lenden- und Kreuzbeinwirbel) wenn ich die Zeit dafür habe. Es ist wie ein kleines Spa. Bereits der Geruch entspannt mich und ich bilde mir ein, dass das Baby merkt, dass da von Außen etwas rumdrückt – wie eine sanfte Massage. Wenn ich rational darüber nachdenke, wird das Baby wohl kaum was davon mitbekommen, aber ich gönne mir gerne diese Verwöhnpause – gerade jetzt, im 3. Trimester.
Schwangerschaftsstreifen habe ich noch keine, aber der Bauch soll in den letzten Wochen am stärksten wachsen – kann ja noch kommen.
Wer kein Geld für Cremes ausgeben möchte, kann angeblich mit Zupfmassagen Schwangerschaftsstreifen vorbeugen. Es gibt kein 100%iges Mittel dagegen – das wird jeder Dermatologe bestätigen können. Findet raus, was euch gut tut und bleibt dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.