Entspannung für Mama

Nach einer Geburt fühlt sich der eigene Körper an wie eine Großbaustelle. Alles tut weh und die durchgemachten Nächte fordern ihren Tribut. Die guten Ratschläge, man solle doch den Haushalt Haushalt sein lassen und sich dann hinlegen, wenn das Baby schläft, lassen sich nicht immer umsetzen (irgendwann muss man selbst ja auch noch etwas essen). Entspannung findet man in den kurzen Nächten nur im Bett und das ist auch nicht von langer Dauer. An ein Bad oder gar Kosmetikbesuch ist gar nicht zu denken, vor Allem nicht wenn man stillt. Ich habe es gehasst, wenn man mir das gesagt hat, aber es stimmt – diese Zeit geht auch vorbei (ist, als würde man jmd. mit einem gebrochenem Bein sagen:“Kopf hoch. Das verheilt irgendwann“ Davon wird er jetzt auch nicht plötzlich aufstehen und losrennen können.)
Wie auch immer. Jetzt habe ich den Luxus mir ein Bad zu gönnen, während mein Baby (9 Wochen) schläft. Und auch danach ist für das Kind gesorgt – sein Vater ist da und das Fläschchen wartet auf ihn, sobald er wach wird.
Eine ehemalige Kollegin hat mir, bevor ich in den Mutterschutz gegangen bin, eine Picoli-Sektflasche (die bereits im Krankenhaus geöffnet wurde) und ein kleines Geschenkset von Body Shop geschenkt.
Entspannung für Mama
Meine Entspannung beginnt mit dem Badezusatz von DM „Honig/Mandel“ und der Shea Shower Cream. Zudem gönne ich mir endlich mal wieder eine Haarkur. Ich genieße die Wärme des Wassers und lausche den Geräuschen des Hauses. Hier will ich nicht mehr raus.
Aber irgendwann muss man schließlich etwas essen 😉
Wenn man stillt, sollte man die Brust unbedingt abduschen um Produktreste und evt. den Wochenfluss abzuspülen.
Entspannungsphase 2 wird von der Shea Body Lotion eingeläutet. Dieser Duft ist fabelhaft! Die trockene Haut tankt Feuchtigkeit und ich finde es gar nicht mehr so schlimm, dass ich aus der Wanne muss. Noch „schnell“ die Haare geföhnt – fertig.
Der Kopf ist wieder frei, die Muskulatur entspannt, Nacken und Rücken fühlen sich wieder einigermaßen flexibel an. So lässt sich eine weitere durchgemachte Nacht aushalten. Vielleicht schläft er heute auch wieder durch… wer weiß?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.